close
Stupidedia Stupidedia
Suche

Euro-Krise


Die Euro-Krise ist das Ergebnis von monolingualen deutschsprachigen Politikern, welche auf Grund ihrer mangelnden Fremdsprachen-Kenntnisse zu dumm sind, die gesamte internationale Kritik an der deutschen Export-Politik richtig zur Kenntnis zu nehmen.

Dabei geht es lediglich um die banale Tatsache, dass Deutschland mit seinen Export-Überschüssen als eine Art monetärer Vampir anderen Ländern die Geldmenge entzieht und sich am Ende damit selbst in den Abgrund treibt. Denn falls das ganze Trauerspiel noch so weiter läuft wie bisher, werden sich schon bald andere Euro-Länder ebenfalls in Vampire verwandeln um dann Deutschland gierig leer zu saugen. Alles was sie dafür tun müssten, wäre einzig und allein ein Austritt aus der Euro-Zone.

Heiner Flassbeck, welcher die Euro-Krise bereits im Jahre 1999 vorausgesagt hatte, versucht schon seit einer halben Ewigkeit die Deutschen darauf aufmerksam zu machen. Jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Hierbei bezieht er sich oft auf ein Gedicht von Friedrich Schiller, welcher die Euro-Krise bereits im Jahre 1799 voraussagte:


Pergamentrolle.png

Der Grieche meldet


Wir sinken über Bug!!!
Vergeblich flickt man das Leck.
Der Deutsche gibt sich klug,
Denn er steht weit weg am Heck.

Das Schiff versinkt in tiefer Not,
Dennoch bleibt der Deutsche heiter.
Denn er hat noch reichlich Brot
Und die Band spielt fröhlich weiter.

Der Deutsche will noch höher steigen,
Es lässt sich nicht mehr vermeiden.
Er wird uns in die Tiefe reißen,
Darum kann ihn niemand leiden.


Was uns der Dichter mit seiner Lyrik sagen wollte ist simpel: Jedes Land muss Import und Export im Gleichgewicht halten. Gleichzeitig sollten es die Deutschen mit ihrem überheblichen Nationalbewusstsein nicht übertreiben und auf dem Teppich bleiben. Auch die beiden Weltkriege hätten mit dieser Einstellung verhindert werden können. Denn Exportweltmeister zu sein ist im Prinzip genau so wie Fußballweltmeister zu sein, das deutsche Volk hat rein praktisch gesehen überhaupt nichts davon.

Ursache der Euro-Krise[Bearbeiten]

Als Hauptgrund für die Euro-Krise gilt die deutschsprachige Version von Wikipedia, da diese zum größten Teil aus monolingualen Ignoranten besteht, die nicht in der Lage sind englischsprachige Quellen zu lesen. Dadurch bekommen die Deutschen kaum etwas von der internationalen Kritik mit, da sich diese völlig kritiklos auf Wikipedia berufen. Ein Blick in die Versionsgeschichte des dortigen Artikels zur Euro-Krise offenbart das fatale Totalversagen der vermeintlichen Schwarm-Intelligenz.

Als weiteren möglichen Grund kann man die deutschen Synchron-Studios benennen, welche wirklich jeden ausländischen Film ins Deutsche übertragen. Genau deswegen schaffen es die meisten Deutschen (im Gegensatz zu den skandinavischen Ländern) noch nicht einmal ein vernünftiges Englisch zu beherrschen.

Das Flassbeck-Paradoxon[Bearbeiten]

Heiner Flassbeck versucht schon seit Jahren vergeblich die deutschen Politiker auf die Fehler bezüglich ihrer Export-Politik hinzuweisen. Auch betont Flassbeck immer und immer wieder, dass man die Lehre vom Import-Export-Gleichgewicht sogar an der Hauptschule beigebracht bekommt.

Das paradoxe an der Sache ist, dass er dabei die deutsche Sprache verwendet und dennoch nicht einmal ansatzweise richtig verstanden wird. Damit Flassbeck sich nicht ständig selbst wiederholen muss, werden seine Vorträge massenhaft als Videos auf Youtube hochgeladen.

Das Flassbeck-Paradoxon lässt sich auch an anderen Personen beobachten, wie zum Beispiel Sahra Wagenknecht, da die Politiker der CDU und SPD gern ihre eigene Inkompetenz auf Wagenknecht projizieren. Ein typisches Abwehrverhalten, welches Sigmund Freud bereits geläufig war. Und das soll schon was heißen. In der modernen Psychologie ist dieses Phänomen auch als Dunning-Kruger-Effekt allseits bekannt und wundert zumindest in der psycho-analytischen Fachwelt niemanden mehr.

Berühmte Zitate von Heiner Flassbeck[Bearbeiten]

„Unsere oberste schwäbische Hausfrau kennen wir alle......... nämlich Wolfgang Schäuble“
„Wo bleibt da der Sinn??? Und ich meine jetzt nicht den Hans Werner!!!“
„Die Welt kann nicht mehr exportieren als sie importiert. Auch nicht an den Mars"
"Es bringt nichts immer nur die Tassen zu kleben. Der Elefant muss raus aus dem Porzellan-Laden."
"Ich vertrete keine lobbyistischen Interessen, außer vielleicht meine eigenen."
"Die Griechen sind nicht einmal in der Lage in ihrer Hauptstadt einen Flughafen zu errichten."
"Upps! Habe ich die Griechen gesagt?"



Mobile Version deaktivieren


Impressum | Datenschutz