close
Stupidedia Stupidedia
Suche

Tanzen von Namen


GG
Ein Tänzer bei seiner Interpretation des Namens "Kevin".

Das Tanzen von Namen (nicht zu verwechseln mit Malen nach Zahlen), ist die mit Abstand blödste Freizeitbeschäftigung, die man sich vorstellen kann. Diese "Kunstform" wird hauptsächlich von irgendwelchen Tofufressen und Schallschalen-Vandalen praktiziert, die so unkreativ sind, dass sie das langweilige Aneinanderreihen von vordefinierten Bewegungsabläufen als künstlerische Ausdrucksform betrachten.

Gründe für das Tanzen von Namen[Bearbeiten]

Die Lösung für alle Probleme auf dieser Welt: Einfach einen Namen tanzen.

Man mag sich natürlich fragen: „Wie kommt man auf den Scheiss?“

In mehreren Langzeitstudien konnten unter anderem folgende Beweggründe ermittelt werden:

Vorgehensweise[Bearbeiten]

Schritt 1[Bearbeiten]

Als erstes wird der Name, den man künstlerisch verarbeiten will, in die einzelnen Buchstaben aufgeteilt. (Für die Tänzer aus dieser Szene ist das eine sehr anspruchsvolle und tiefgründige Arbeit.) Dies führt häufig zu einem mentalen Dillema, zum Beispiel wenn man sich nicht sicher ist, für welche Schreibweise eines Namens man sich entscheiden soll.

Schritt 2[Bearbeiten]

Hat man sich das kreative Konzept erarbeitet, geht es als nächstes darum, die Umsetzung zu planen. (Auch das wird natürlich als höchst anspruchsvolle Aufgabe angesehen.) Zu jedem einzelnen Buchstaben muss die passende Bewegung gefunden werden, was sich bei genau einer einzigen möglichen Figur pro Buchstabe natürlich als sehr schwierig darstellt.

Schritt 3[Bearbeiten]

Anschliessend folgt die bedeutungsvolle Aufgabe, die einzelnen Figuren zu einer fertigen Komposition zusammenzufügen. (Wer das jetzt nicht versteht hat alles richtig gemacht.)

Schritt 4[Bearbeiten]

Nun kommt der mit Abstand anspruchsvollste und schwierigste Teil: Die Ausführung. Alles muss sitzen - vorraugesetzt man tanzt nicht bei einer Stehbar.

Schritt 5[Bearbeiten]

Alles ist vergänglich - auch ein Namenstanz. Doch damit ist die künstlerische Arbeit des Tänzers noch längst nicht beendet, denn nun folgt die Selbstreflexion. Denn, man mag es kaum glauben, auch bei solchem Gedönse kann man Fehler machen.

Pädagogik[Bearbeiten]

Das Tanzen von Namen kann zu völlig überteuerten Preisen in Samstagsseminaren erlernt werden, oder kostenlos und deutlich schneller auf WikiHow.

Trivia[Bearbeiten]

Manche Leute nennen das Tanzen von Namen auch "Name Dancing". Auf Englisch klingt alles einfach viel cooler, auch wenn es immer noch genau die selbe Scheisse ist.

Siehe auch[Bearbeiten]



Mobile Version deaktivieren


Impressum | Datenschutz